Hauszerstörungen im Nachbardorf

Im palästinensischen Dorf al-Walaje haben israelische Behörden in der Nacht zum 12. April 2016 drei Häuser zerstört.

Um 4 Uhr fuhren Bulldozer, begleitet von israelischem Militär, in das Dorf. Es wurden zwei neu gebaute Häuser einer fünfköpfigen Familie und das Haus eines jungen Mannes zerstört. Für letzteres hatte ein israelisches Gericht zuvor eine Aufschiebung angeordnet. Zwischen der Ankündigung und der Vollendung der Hauszerstörungen lagen nur 30 Stunden. Die Aktion ist Teil einer Welle von Hauszerstörungen in und am Rand von Ostjerusalem in den letzten Monaten, durch die hunderte Palästinenser ihr Zuhause verloren haben.

Al-Walaje liegt einen Kilometer nördlich von Talitha Kumi an der Ostjerusalemer Stadtgrenze in unmittelbarer Nachbarschaft zur Siedlung Har Gilo und zum Jerusalemer Stadtteil Gilo. Ein Drittel seines ursprünglichen Landes wurden annektiert und dem Jerusalemer Stadtgebiet angegliedert. Das Dorf ist weitgehend von der Mauer umschlossen, eine vollständige Ummauerung ist geplant.

Quelle: +972 Magazine, 12.04.2016
Symbolfoto: Hauszerstörung in Al Tur/Ostjerusalem (Ryan Rodrick Beiler / Shutterstock.com)

( 15. April 2016 )