Nach Corona-Lockdown: Schulstart in Talitha Kumi 2020, Foto Schülerin auf dem Weg zum Schulgebäude (Rendel Freude)2020

Nach Corona-Lockdown: Schulstart in Etappen

Talitha Kumi startet in das neue Schuljahr in Etappen. Seit dem 6. August werden Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Tawjihi) unterrichtet, am 17. August folgen die Klassen des DIA-Zweiges.

Nach mehrmonatigem, Corona-bedingten Online-Unterricht und den Sommerferien öffnet die Schule Talitha Kumi wieder ihre Pforten. Geplant ist, dass alle Klassen wieder zum Präsenzunterricht zusammenkommen, der durch Online-Unterricht ergänzt wird. Da aber Palästina und Israel immer noch von der Corona-Pandemie betroffen sind, wird die Öffnung nur mit großer Vorsicht und unter besonderen Bedingungen geschehen können. Lehrkräfte, Schülerschaft, Eltern und Angestellte sind aufgerufen, sich unbedingt an bestimmte Regeln zu halten, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Die Hygienevorschriften für die Schulöffnung richten sich nach Vorgaben des Palästinensischen Bildungsministeriums.

Unter dem Gebot der Vorsicht erfolgt der Schulstart für die unterschiedlichen Stufen zeitversetzt: Seit dem 6. August kommen die Schülerinnen und Schüler, die im nächsten Jahr das palästinensische Abitur (Tawjihi) ablegen, wieder zum Unterricht. Die Klassen, die zum Deutschen Abitur (DIA) führen, werden ab dem 17. August unterrichtet. Die Grundschule und alle anderen Tawjihi-Klassen sowie der Kindergarten starten am 24. August.

Wir freuen uns, dass sich das Schulgelände nach und nach wieder mit Kindern und Jugendlichen füllt. Allerdings werden leider im ersten Halbjahr keine Nachmittagsangebote für unsere Schülerinnen und Schüler stattfinden können, mit Ausnahme der Chorarbeit, die unter strikten Hygienebedingungen in Kleinstgruppen fortgeführt wird.

 

 

( 17. August 2020 )