Talitha-Schüler zu Gast in Deutschland

Schülerinnen und Schüler Talitha Kumis sind für eine Woche im Rahmen einer Partnerschaft mit dem Dessauer Gymnasium Philantropinum nach Deutschland gereist.

Der Besuch der Talitha Kumi Schülerinnen und Schüler in Dessau fand vom 12. bis 18. Juni 2016 statt. Die Gastgeber im Gymnasium Philantropinum haben für ihre Gäste aus Talitha Kumi ein dichtes Programm vorbereitet.

Bei diesem Austauschbesuch bekamen die Talitha-Kumi-Schüler Einblicke in die deutsche Kultur und Politik. Dazu gehörten ein Besuch im Bundestag, Führungen durch das Anhaltische Theater, das Bauhaus, den Toleranzpfad und die jüdische Gemeinde in Dessau.

Am ersten Tag besuchte die Schülergruppe den Wörlitzer Park im Landkreis Wittenberg, der auf der  UNESCO-Welterbeliste steht. Geführt wurde die Gruppe von Pfarrer Bungeroth aus Dessau. Am zweiten Tag fuhr die Gruppe nach Magdeburg. Dort besichtigte sie die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Die Talitha-Kumi-Schüler besuchten dort auch Orientierungsveranstaltungen zum Studium an der Universität und zu der Studienwahl.

Am Dritten Tag nahm die Talitha-Kumi-Schülergruppe am Unterricht in den Klassen 10 und 11 des Gymnasiums Philantropinum teil. Die Talitha-Kumi-Schüler tauschten sich mit den Schülerinnen und Schülern der besuchten Klassen aus und berichteten von ihrem Leben und ihrer Schule in Palästina. Die Dessauer Schüler interessierten sich sehr für die Berichte der Talitha-Kumi-Schüler.

Am vierten Tag stand ein Besuch im Deutschen Bundestag auf dem Programm. Die Schüler machten einen  Rundgang im Reichstagsgebäude mit abschließendem Kuppelbesuch und lernten die unterirdische Vernetzung der Gebäude kennen sowie interessante Kunstwerke. Die Gruppe führte ein Gespräch mit dem Büroleiter des Bundestagsabgeordneten Herrn Petzold (CDU).

Am letzten Tag besuchte  die Schülergruppe das WTZ, ein Forschungsunternehmen, das auf die Bearbeitung wissenschaftlicher und technischer Aufgabenstellungen im Bereich der Energieumwandlung und der Motorentechnik spezialisiert  ist.

Der Austausch mit dem Gymnasium Philantropinum in Dessau öffnet für die Talitha-Kumi-Schüler viele Möglichkeiten. Die Schüler halten sich für eine Woche in einer deutschen Familie auf, verbessern ihre Deutschkenntnisse, entdecken eine andere Schule und lernen die deutsche Kultur und das deutsche Leben kennen. Es war eine erfolgreiche Begegnung zwischen den Schülern beider Schulen. Wir hoffen, dass diese Art der Begegnung zwischen Jugendlichen aus Palästina und Deutschland in Zukunft fortgesetzt wird.

Unser besonderer Dank gilt vor allem dem Schulträger Talitha Kumis, dem Berliner Missionswerk, das den Schülern diesen Austausch mit Dessau ermöglicht hat.

Yousef Tushyeh

 

Website des Philantropinums

( 17. Juni 2016 )