Frieden schaffen mit Patenschaften

Die Ausgabe 3/2015 der Zeitschrift “Im Lande der Bibel” widmet sich dem Patenschaftsprogramm, mit dessen Einnahmen ein großer Teil der Schularbeit in Talitha Kumi und drei weiteren evangelischen Schulen sichergestellt wird.

„Kinder auf der ganzen Welt haben ein Recht auf Bildung und ein Recht auf Frieden. Mit einer Schulpatenschaft in Palästina unterstützen Sie beide Rechte, denn Bildungsarbeit ist Friedensarbeit – auch im Israel-Palästina-Konflikt. Wir glauben fest daran, dass die evangelische Schularbeit in Palästina zu einer Lösung des Konflikts beitragen wird und freuen uns über alle, die unsere Vision teilen – und mitmachen!“  so heißt es einleitend in der neuen Ausgabe von „Im Lande der Bibel“.

Die Ausgabe widmet sich ausführlich dem Patenschaftsprogramm, mit dem Talitha Kumi (und drei andere evangelische Schulen in Palästina) unterstützt wird/werden.

„Im Lande der Bibel“ wird vom Berliner Missionswerk und dem Jerusalemsverein herausgegeben. Darin kommen wichtige Themen aus dem kirchlich-religiösen, politischen, kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Leben der Menschen in Palästina und Israel zur Sprache. Vor allem geht es um die Suche nach einem friedlichen Miteinander beider Völker und um den Beitrag, den Christen dazu leisten können.

 

Download der aktuellen Ausgabe (3/2015)

“Im Lande der Bibel” kostenlos abonnieren

Alle Ausgaben von “Im Lande der Bibel im Archiv”

( 4. Dezember 2015 )